Lieblingsfach: Grüne Geldanlage

Jetzt veranlagen mit KEPLER Ethikfonds

Geht es um nachhaltiges Investieren, dann zeigen die Fondsmanager der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft als erste auf. Ökologische und soziale Standards mit attraktiven Ertragschancen zu kombinieren ist ja auch ein spannendes Thema.

 

Was bringt eigentlich nachhaltige Geldanlage?
Und wie funktioniert ein Ethikfonds?


Sie können mit Ihren Investments nicht nur Renditen erwirtschaften, sondern gleichzeitig auch soziale und ökologische Entwicklungen aktiv beeinflussen und verbessern. Denn nachhaltige Geldanlage vereint die Ertragschancen von Aktien und Anleihen mit ethischen Standards.

In den KEPLER Ethikfonds wird nur in Unternehmen und Länder investiert, die strenge Kriterien für werteorientiertes Wirtschaften erfüllen. Bereiche wie z.B. Rüstung, Atomenergie oder Gentechnik werden ausgeschlossen.

Wie genau so ein Ethikfonds funktioniert, verrät dieses Video:

 

 

Einfach nachhaltig. Einfach überzeugend. Drei Beispiele, was nachhaltige Geldanlage bewirken kann:


Beispiel 1: Keine gentechnisch veränderte Pflanzen- und Tierwelt

Rapide wachsende Weltbevölkerung, hoher Bedarf an Nahrung und die Anfälligkeit von Pflanzen gegenüber Krankheiten – kann die Gentechnik da bahnbrechend weiterhelfen? Tatsache ist: Gentechnik überschreitet natürliche Artgrenzen, langfristige Auswirkungen bleiben ungeklärt. Statt Lösungen zu liefern besteht die Gefahr, neue Probleme zu schaffen. Resistente Schädlinge oder ungewollte Nebenwirkungen sind nur zwei Beispiele.

Sie fördern mit nachhaltiger Geldanlage Produzenten, Verarbeiter und Händler im Bereich natürlicher Landwirtschaft. Auf den Eingriff ins Erbgut von Pflanzen und Tieren wird verzichtet und ökologische Kreisläufe bleiben unberührt.

In den KEPLER Ethikfonds sind Unternehmen, die gentechnisch veränderte Pflanzen und Tiere produzieren oder einsetzen, im Anlageuniversum nicht vertreten.

 

Beispiel 2: Förderung umweltverträglicher Energieformen

Wie lässt sich die Erderwärmung aufhalten? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler und Politiker gleichermaßen. Seit Jahren versucht die Staatengemeinschaft, einen neuen Klimaschutzvertrag als Ersatz zum Kyoto-Protokoll zu fixieren. Ziel ist die dauerhafte Senkung der Kohlendioxid-Emissionen.

Sie als Anleger können abseits dieser globalen Verhandlungen positiven Einfluss auf Klima und Umwelt nehmen, denn nachhaltige Geldanlage setzt einen Fokus auf umweltverträgliche Energie.

In den KEPLER Ethikfonds sind Unternehmen, die Umweltgesetze und ökologische Mindeststandards massiv missachten, nicht berücksichtigt. Auch Länder, die das Kyoto-Protokoll der Vereinten Nationen nicht ratifiziert haben oder allgemein unzureichende Klimaschutzleistungen zeigen, bleiben ausgeschlossen. Ebenso kritisch wird Atomenergie beurteilt.

 

Beispiel 3: Kinderarbeit ist tabu

Kinderarbeit ist ein globales Problem. Die Gründe dafür sind Armut, mangelnder Zugang zu Bildung und ein fehlendes Bewusstsein in der Gesellschaft. Zahlreiche Konzerne in den Schwellenländern betrachten Kinder als billige Arbeiter. Konsumenten in der entwickelten Welt kaufen oft unbewusst Produkte aus kleinen Händen.

Nachhaltige Geldanlage zeigt auf, was ein „anderes“ Investieren alles bewirken kann. Setzen Sie Impulse und veranlagen Sie gezielt in Unternehmen, für die Kinderarbeit tabu ist. Firmen ohne arbeitsrechtliche Risiken, mit motivierten Mitarbeitern und gutem Ruf haben langfristig die Nase vorn.

In den KEPLER Ethikfonds sind Unternehmen, die gegen Arbeitsrechte verstoßen und systematisch Kinder beschäftigen, ausgeschlossen. Auch die Einhaltung von Mindeststandards in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit, Bezahlung und Arbeitszeit wird regelmäßig überprüft.

 

KEPLER: Anerkannter Pionier für nachhaltiges Investieren

Bereits seit dem Jahr 2000 vertrauen Anleger auf die ethisch-nachhaltigen Portfolios der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft. Rund eine Milliarde Euro an Kundenvolumen bestätigen die Qualität und Transparenz dieser sozial- und umweltrelevanten Managementstrategie. KEPLER kooperiert mit dem renommierten Analysehaus oekom research AG, einer der weltweit führenden Rating-Agenturen im nachhaltigen Anlagesegment.



Die KEPLER Ethikfonds tragen das Österreichische Umweltzeichen, das ein Garant für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen darstellt.

Unterstützung für SOS-Kinderdorf

Kinder sind der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft ein besonderes Anliegen. Deshalb unterstützt KEPLER gezielt das Bildungsprogramm von SOS-Kinderdorf. Individuelle Förderangebote werden regelmäßig mitfinanziert. Kinder und Jugendliche in den SOS-Kinderdörfern erhalten so das Rüstzeug für ein beruflich erfülltes und damit unabhängiges Leben.

 

 

Kepler ethikfonds leisten aktiven Beitrag für Mensch und natur.


KEPLER Ethikfonds bringen soziale, ökologische und ökonomische Aspekte unter einen Hut. Anleger in diesen Fonds übernehmen somit Verantwortung und leisten einen aktiven Beitrag für eine lebenswerte Zukunft.

mehr Informationen

Artikel hat folgende Inhalte:
Fonds Ethikfonds Anlegen
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Bild von Michaela Keplinger-Mitterlehner

Frauen & Finanzen

Neues Jahr, neue Strategie

Neues Jahr, neue Strategie?

Falschgeld - was tun

Falschgeld – was tun?

Copyright 2016 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.