Zahlt die Versicherung die Bergrettung?

Herbstzeit – Wanderzeit: Wer zahlt die Bergrettung?

Wenn die Tage milder werden, dann zieht es viele wieder in die Berge. Dabei gilt im doppelten Sinn: Richtig abgesichert wandert es sich einfach besser - am besten mit einer Unfallversicherung von Raiffeisen.

 

Als Bergsteiger, aber auch als Wanderer legen Sie viel Wert auf die richtige und sichere Ausrüstung. Das fängt bei den Schuhen an und hört bei Klettergurten, Karabinern, Helmen und Seilen auf. Trotzdem: Auch mit der besten Ausrüstung und gründlicher Vorbereitung kann etwas passieren. Es braucht ja nicht einmal etwas Schlimmes sein. Es genügt schon, dass Sie einen Punkt erreicht haben, wo Sie nicht mehr vor und zurück können. Zum Glück gibt es die Bergrettung, zum Glück gibt es ein praktisch ganz Österreich umspannendes Netz von Rettungshubschraubern.

Aber wer zahlt das Ganze? Rettungseinsätze können teuer werden. Denn nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz (ASVG) werden die Bergungskosten nach Sport- bzw. touristischen Unfällen nicht als Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungsträger anerkannt. Gerade in den Bergen können die Rettungskosten schnell einmal mehrere tausend Euro ausmachen. Sie können aber vorsorgen und sich zumindest gegen die finanziellen Folgen absichern.
 

Gold Kreditkarte von Raiffeisen CardService

Mit den Kreditkarten von Raiffeisen CardService sind Sie auf Reisen versichert. Gold Kreditkarte und Platinum Kreditkarte (wahlweise von MasterCard oder VISA) bieten umfangreiche Versicherungsleistungen. Dazu zählt auch eine Reiseunfall-Versicherung, die die Bergungskosten und – bei medizinischer Notwendigkeit - die Hubschrauberprimärkosten zu 100 Prozent übernimmt.
 

Private Unfallversicherung

Mit dem Superschutz 600 der Unfallversicherung von Raiffeisen schaffen Sie sich und Ihrer Familie ein umfassendes, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes finanzielles Sicherheitsnetz. Neben einer monatlichen, garantiert lebenslangen Rente ab 35%iger Dauerinvalidität werden auch Bergungskosten bis zu 12.500,- Euro übernommen.

Haben Sie detaillierte Fragen zu Ihrem Versicherungsschutz? Ihr Raiffeisenberater steht Ihnen für Ihre Anliegen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.
 

Unfallversicherung


Beinahe 80 Prozent aller Unfälle passieren in der Freizeit – im Verkehr, im Haushalt und beim Sport. Und genau dann ist keine Rentenzahlung aus der gesetzlichen Unfallversicherung zu erwarten. Raiffeisen bietet eine Unfallversicherung mit vielen Vorteilen.

mehr Informationen

Artikel hat folgende Inhalte:
Vorsorge Versicherung
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Konto und Karten für den Nachwuchs

So mobil und bequem ist Ihr Konto

Vermögen absichern

Copyright 2017 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.