Tipps für die Wohnungsbesichtigung

Tipps für die Wohnungsbesichtigung

Informieren Sie sich darüber, worauf Suchende beim Thema Besichtigung achten sollten und wie Anbieter Ihre Wohnung von der besten Seite präsentieren.

 

Beim Kauf einer Wohnung geht es um viel – um viel Geld und auch um viel Zeit, die Sie, wenn Sie Käufer sind, darin verbringen werden. Für den Verkäufer geht es wiederum darum, seine Immobilie nicht unter Wert und zu einem marktgerechten Preis zu verkaufen. Die Besichtigung der Wohnung ist in beiden Fällen ein entscheidender Faktor. Worauf sollten Sie als Käufer besonders achten und was können Sie als Anbieter zum Verkaufserfolg beitragen?
 

Wenn Sie eine Wohnung suchen

  • Zeit nehmen: Nehmen Sie sich für die Besichtigung Zeit und besichtigen Sie die Immobilie zu verschiedenen Tageszeiten – das ist vor allem hinsichtlich der unterschiedlichen Lichtsituationen, aber auch bezüglich der Lärmentwicklung interessant. Nehmen Sie auch die Umgebung der Wohnanlage unter die Lupe.
     
  • Einzelbesichtigung, aber mit Partner: Eine Einzelbesichtigung sollte beim Kauf einer Wohnung eine Selbstverständlichkeit sein. Wenn Sie die Wohnung zu zweit kaufen, dann wird selbstverständlich Ihr Partner/Ihre Partnerin dabei sein. Wenn nicht, dann nehmen Sie trotzdem einen Freund mit – denn vier Augen sehen beim Besichtigen mehr als zwei.
     
  • Auf Keller und Dach nicht vergessen: Mit dem Kauf einer Wohnung erwerben Sie im streng juristischen Sinn nicht die Wohnung an und für sich. Sie erwerben vielmehr Anteile an der gesamten Liegenschaft (womit das alleinige Nutzungsrecht für Ihre Wohnung verbunden ist). Damit sind Sie in Zukunft auch mitverantwortlich für den Zustand des gesamten Wohnblocks. Besichtigen Sie also nicht nur die Wohnung, sondern werfen Sie auch einen prüfenden und kritischen Blick in den Keller. Schauen Sie sich auch alle anderen allgemeinen Teile der Liegenschaft (vor allem das Stiegenhaus und - wenn möglich - das Dach) genau an.
     

Wenn Sie eine Wohnung anbieten

  • Die schönste Seite: Präsentieren Sie Ihre Wohnung von der schönsten Seite, verheimlichen Sie Mängel nicht und überlassen Sie die Besichtigungstermine einem Profi.
     
  • Weniger ist mehr: Entfernen Sie allzu Persönliches (Bilder Ihrer Verwandten, …). Die Wohnung sollte eingerichtet, aber nicht angeräumt sein. Zu viele Möbel lassen die Räume kleiner wirken. Auch Möbelstücke, die in Relation zu den Zimmern "zu groß" sind, lassen einen Raum kleiner erscheinen als er eigentlich ist.
     
  • Bewohnbar: Ihre Immobilie sollte in bewohnbarem Zustand präsentiert werden. So sollten der Strom nicht abgeschaltet und, wenn es draußen kalt ist, die Heizung eingeschaltet sein. Dass die Wohnung geputzt, aufgeräumt und gut gelüftet ist, versteht sich von selbst.

Alles rund um's Thema Bauen und Wohnen

Egal ob Sie für eine Immobilie ansparen, eine suchen, finanzieren oder absichern wollen: Das Raiffeisen Wohn Service hilft Ihnen bei allen Schritten zu Ihrer Traumimmobilie.

wohnen.raiffeisen-ooe.at

Artikel hat folgende Inhalte:
Bauen & Wohnen
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Geldanlage über viele Jahre

Digitalisierung - der neue Megatrend bei Investments?

Tipps für sicheres Zahlen im Internet und im Ausland

Copyright 2017 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.