Tipps zur Finanzierung eines Neuwagens

Tipps zur Autofinanzierung

Beim Autokauf geht es um viel Geld. Daher sollten diese Anschaffung und die damit verbundene Finanzierung gut überlegt sein. Neben der Wahl der Marke ist die nächstwichtige Frage beim Erwerb eines neuen Kraftfahrzeugs die der Finanzierung. In Betracht kommen dafür vor allem der Privatkredit und Leasing.

Budget ermitteln

Machen Sie zuerst einen Kassensturz. Eine genaue Aufstellung Ihrer Einnahmen und Ausgaben gibt Ihnen Auskunft, wie viel Geld Ihnen monatlich zur Verfügung steht, um ein Auto zu finanzieren. Planen Sie aber auch einen ausreichend großen Spielraum für unerwartete Ausgaben ein. Dabei kann Sie unser Haushaltsplaner unterstützen.

Bevor Sie sich konkret auf die Suche nach einem Auto machen, setzen Sie fest, wie viel Sie maximal für Ihr Auto ausgeben wollen und welche monatliche Rate Sie sich leisten können.

Barzahler sind im Vorteil

Autohersteller und -händler werben besonders im Frühjahr mit verlockend klingenden Finanzierungsangeboten. Doch diese Angebote sind nicht immer auch wirklich die günstigsten. Wird das neue Auto über einen Privatkredit oder Raiffeisen-Leasing finanziert, haben Sie als Autokäufer den Vorteil, beim Händler wie ein Barzahler auftreten zu können. Das bringt Sie, wenn es um die Frage eines Rabattes geht, in eine ausgezeichnete Verhandlungsposition.

Leasing oder Kredit

Der wesentliche Unterschied besteht für Private darin, dass die Leasinggesellschaft Eigentümer des Leasingfahrzeuges ist, während bei der Kreditfinanzierung der Kreditnehmer Eigentümer ist. Als Leasingnehmer können Sie das Auto nach Ablauf der vereinbarten Zeit an Raiffeisen-Leasing zurückstellen, zum Restwert kaufen oder aber auch einen Anschlussvertrag auf Basis des Restwertes abschließen (Vertragsverlängerung).

Gebrauchtwagen gesucht?

Auch einen Gebrauchtwagen können Sie leasen, vorausgesetzt, das Auto stammt von einem vorsteuerabzugsberechtigten Vorbesitzer. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn es sich um einen Vorführwagen eines Autohändlers oder um einen geleasten Gebrauchtwagen handelt.

Sprechen Sie mit Ihrem Berater

Ein Autoverkäufer ist kein Bankberater und kann daher nicht beurteilen, ob die angebotene Finanzierung wirklich zu Ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten passt. Sprechen Sie daher mit Ihrem Raiffeisenberater, der Ihnen ein passendes Finanzierungsangebot erstellt.

Kurze Finanzierungsdauer

Eine allgemeine Finanzierungsregel lautet, dass die Laufzeit des Darlehens keinesfalls länger als die Lebensdauer des finanzierten Gegenstandes sein sollte. So empfiehlt sich für die Finanzierung eines neuen Autos eine Laufzeit von maximal fünf Jahren. Während in den ersten drei Jahren bei Neuwagen in der Regel nur geringe Wartungs- und Reparaturkosten anfallen, steigt das Risiko für stattliche Werkstattkosten ab dem fünften Jahr.

Richtig versichern

Achten Sie darauf, Ihr Auto angemessen zu versichern. Verzichten Sie während der Dauer der Finanzierung nicht auf einen Vollkaskoschutz. Andernfalls kann es passieren, dass Sie im Fall des Falles ohne Auto dastehen und wieder eine Finanzierung benötigen.

Leasing rechnet sich!


Leasing-Rate rechnen und iPhone 7 gewinnen!

mehr Informationen

Artikel hat folgende Inhalte:
Finanzierung
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Tipps für sicheres Zahlen im Internet und im Ausland

Bild von Michaela Keplinger-Mitterlehner

Frauen & Finanzen

Neues Jahr, neue Strategie

Neues Jahr, neue Strategie?

Copyright 2017 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.