Portrait von Claudia Feizlmayr

Frauen, die bewegen

Mag. Claudia Feizlmayr - Leitung Konzernmarketing der Raiffeisenlandesbank OÖ

Starke Marken müssen authentisch bleiben

 

Als kreativer Kopf ist Mag. Claudia Feizlmayr für die Marketingaktivitäten des Konzerns der Raiffeisenlandesbank OÖ und von Raiffeisen Oberösterreich verantwortlich. Zuvor war sie bereits ab 2009 in der Raiffeisenlandesbank OÖ als Leiterin des Raiffeisen Clubs tätig. Im Interview spricht die 34-Jährige über die Glaubwürdigkeit von Werbung, den Trend zum Individualismus und über berufliche Herausforderungen.

Wieviel Kreativität braucht eine Bank?

Mehr als man auf den ersten Blick glaubt. Im Finanzdienstleistungsmarketing ist es wichtig, dass man Bankprodukte und deren Nutzen erlebbar macht. Man muss die Produkte mit Emotionen versehen und eine aufmerksamkeitsstarke und authentische Botschaft konzipieren. Dabei ist es wichtig, sich auf die Kernwerte der Marke zu konzentrieren.

 

Gelingt das mit der Werbung bei Raiffeisen OÖ?

Ich denke, dass wir sehr nahe bei unseren Kunden sind und seit Jahren eine persönliche und sehr glaubwürdige Werbelinie fahren. Wir haben zudem im Frühjahr unser Logo geändert. Wir fokussieren uns auf den Zusatz „Meine Bank“ und sind jetzt „Raiffeisen - Meine Bank“. Die Bank der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher, die sicher verlässlich und nahe bei den Kunden ist. Wichtig ist, sich mit seiner Botschaft in den Köpfen der Kunden glaubwürdig zu verankern und das geht einfach nur mit einer Kontinuität in der Werbeaussage.

 

Frauen die Bewegen

Frauen sind in ihren Zielen und Bedürfnissen so vielseitig wie das Leben, das sie in ihren unterschiedlichen Rollen als Hausfrau, Unternehmerin, Erwerbstätige, alleinerziehende Mutter oder Pensionistin führen. Raiffeisen Oberösterreich holt im Rahmen von Interviews interessante Frauen und ihre individuellen Lebenserfahrungen vor den Vorhang. 

Portraits von verschiedenen Frauen

Welche Trends gibt es im Marketing?

Einerseits den Trend zum Individualismus. Man will sich von der Masse abheben und seine Persönlichkeit hervorstreichen. Zum Beispiel: Ein Armbändchen mit Namensgravur – das war in den 80ern schon mal modern und dann lange Zeit wieder nicht. Jetzt ist es wieder aktuell. Hier setzen auch wir an: Warum also sollte man zum Beispiel nicht die Bankomatkarte mit einem eigenen Foto haben wollen? Gleichzeitig spielt trotz aller weltweiten Vernetzung derzeit auch wieder stärker die Verbundenheit zur Region eine große Rolle.

 

Ist Werbung typisch weiblich?

Nein, der Mix macht es aus. In meinem Team sind wir zur Hälfte weiblich und männlich. Und das ist gut so, denn insbesondere bei der Konzeption einer Werbelinie sind unterschiedliche Sichtweisen sehr wichtig.

 

Wann ist Werbung für Sie erfolgreich?

Werbung ist ein sehr subjektives Thema, bei dem jeder mitreden kann. Sie gefällt oder nicht. Nur, wenn es gelingt, letztlich auf das zu fokussieren, was der Kunde erwartet, ist Werbung erfolgreich.

 

Ihre größte Herausforderung bisher?

Ganz klar die richtige Balance zwischen Beruf und Privatleben zu finden.

 

Wie haben Sie das gemeistert?

Ich brenne für meinen Beruf, habe aber gelernt, dass auch Pausen notwendig sind, um den notwendigen Abstand zu gewinnen. Ich habe so zum Beispiel mein Hobby - das Rennradfahren - zur Leidenschaft gemacht. Und mit dem Auspowern schaffe ich eine gute Distanz zur Arbeit. Mit Freunden Zeit zu verbringen oder zu reisen, das braucht man, um sich zu erholen und vor allem aber wieder neue Ideen und Eindrücke zu sammeln.

 

Sind Sie auch privat kreativ tätig?

Ich bin gefürchtet für meine Kreativität. Nein, im Ernst, meine Geburtstagsgeschenke zum Beispiel sind meistens sehr persönlich. Und meine Wohnung ist bezüglich Kreativität ein Aushängeschild. Wenn mir was gefällt, probiere ich es gerne in meinen eigenen vier Wänden aus.

Artikel hat folgende Inhalte:
Frauen
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Portrait von Birgit Ginzinger

Birgit Ginzinger

Portrait von Irmgard Hinterkorner

Irmgard Hinterkörner

Ein Portrait von Monika Leidinger

Monika Leidinger

Mehr auf

Copyright 2015 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.