Irrtümer bei der Geldanlage

Irrtümer bei der Geldanlage

Fehler, die man kennt, kann man besser vermeiden: Informieren Sie sich in diesem Sinne über die wesentlichsten Stolpersteine bei der Geldanlage.

Aus Fehlern wird man klug, heißt es. Aber manche möchte man am liebsten gar nicht machen, etwa bei der Geldanlage. Denn in diesem Bereich können Fehlentscheidungen und Irrtümer teuer zu stehen kommen.
 

Die Stolperfallen beim Anlegen

 

  • Fehlendes Risikobewusstsein: Eine hohe Rendite ohne Risiko gibt es nicht. Es ist durchaus in Ordnung, wenn Sie bei Teilen Ihrer Geldanlage ein höheres Risiko in Kauf nehmen. Ihnen muss aber bewusst sein, dass Sie im Fall der Fälle auch Verluste oder sogar einen Totalverlust erleiden können.
  • Fehlende Strategie: Hin und her bei der Geldanlage führt nicht nur zu höheren Transaktionskosten. Ein planloses Investieren bringt darüber hinaus nur in den seltensten Fällen die gewünschten Ergebnisse. Klären Sie zunächst Ihre Anlagestrategie und überlegen Sie genau, ob Sie bei den verschiedenen Anlageprodukten die empfohlene Anlagedauer (den so genannten Anlagehorizont) auch einhalten können.
  • Alles auf eine Karte setzen: Wer alles auf eine Karte setzt, geht ein hohes Risiko ein. Teilen Sie Ihr Geld auf mehrere Anlageklassen auf und vergessen Sie vor allem nicht, einen Grundstock Ihrer Geldanlage in absolut sichere Anlageformen (Sparbuch, Bausparen, …) zu investieren.
  • Geldanlage auf Pump: Wer mit geborgtem Geld spekuliert, der geht gleich ein doppeltes Risiko ein. Sie sollten also keineswegs "auf Kredit" investieren. Zweitens sollten Sie nur "freie Gelder" investieren, also Geld, das Sie auf absehbare Zeit nicht benötigen. Drittens sollten Sie einen Teil Ihres Geldes jedenfalls als eiserne Reserve sehr sicherheitsorientiert und jederzeit verfügbar anlegen.
  • Der trügerische Blick zurück: Der Blick zurück mag verlockend sein. Doch wie sich etwa ein bestimmter Aktientitel in der Vergangenheit entwickelt hat, sagt wenig darüber aus, wie das in den kommenden Jahren sein wird.
  • Risikoabsicherung vergessen: Oft werden zwar die Risiken der verschiedenen Anlagemöglichkeiten durchaus erkannt, auf die Absicherung der rein persönlichen Risiken wird aber vergessen. Sichern Sie sich also gegen allfällige Risiken (Unfall, Berufsunfähigkeit, Invalidität, …) ab und trennen Sie diese Risikovorsorge aber unbedingt von Ihrer Geldanlage.

Die Börse ist, wo ich bin.

Mit boerse-live.at bietet Raiffeisen Oberösterreich zahlreiche Vorteile. Anleger können sich über Wertpapiere informieren, handeln und haben zusätzlich die Möglichkeit der persönlichen Betreuung vor Ort!

mehr Informationen


Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, welche von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Die Wertentwicklung wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf Daten der Depotbank, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt samt allfälligen Nachträgen beim jeweiligen Emittenten auf. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Der aktuelle Verkaufsprospekt sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen – Kundeninformationsdokument (KID) liegen in deutscher bzw. englischer Sprache bei der jeweiligen KAG, der Zahlstelle oder beim steuerlichen Vertreter in Österreich auf. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.boerse-live.at/Disclaimer.

Artikel hat folgende Inhalte:
Anlegen
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Die wichtigsten Eckpunkte beim Bauspardarlehen

Was kann ein Gemeinschaftskonto?

Häufige Fragen zum Thema Leasing

Copyright 2018 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.