Wohnbaufinanzierung Ihres Wohntraums

Gut vorbereitet ins Beratungsgespräch

Je besser Sie sich vorbereiten, desto schneller geht’s! Wenn Sie beim Gespräch mit Ihrer Bankberaterin bzw. Ihrem Bankberater schon alle Unterlagen auf den Tisch legen können und bereits einen Kassasturz gemacht haben, verkürzt sich die Zeit bis zur Kreditentscheidung. Sie ersparen sich zusätzliche Wege und sind der Erfüllung Ihres Wohntraums einen Riesenschritt näher.

Wichtige Fragen, die Sie sich im Vorfeld stellen sollten:
 

  • Was soll finanziert werden?
    Im ersten grundlegenden Schritt legen Sie fest, welche Art von Immobilie Sie möchten: ein Reihenhaus, möchten Sie neu bauen, oder eine Eigentumswohnung erwerben? Sobald diese Entscheidung gefällt wurde, kann die nähere Planung beginnen. Bevor Sie sich festlegen, gibt es einige Punkte, die bei einem Immobilienkauf zu beachten sind (z. B. Lage, Grundbuch-Einträge oder Verkehrsanbindung.)
     
  • Was werden die eigenen vier Wände kosten?
    Eine Kostenschätzung ist für Sie und Ihren Bankberater sehr hilfreich. Eine Hilfestellung können zum Beispiel ähnliche Projekte oder Erfahrungswerte von Freunden und Bekannten sein.
     
  • Wie hoch ist der gesamte Finanzierungsumfang?
    Hier sollten Sie mit bedenken, dass neben den reinen Anschaffungskosten noch weitere Nebenkosten beim Immobilienkauf mitkalkuliert werden sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden, zum Beispiel die Grunderwerbssteuer oder die Grundbucheintragungsgebühr.
     
  • Wie viel Eigenkapital ist vorhanden?
    Definieren Sie, welchen Anteil Sie aus eigenen Mittel finanzieren werden und wie hoch die benötigte Finanzierung sein wird. Bei dieser Fragestellung unterstützt Sie Ihr Raiffeisenberater gerne.
     
  • Welche laufenden Kosten sind zu berücksichtigen?
    Die laufenden Kosten sollten unbedingt in dem Finanzierungsplan berücksichtigt werden, beispielsweise für Baustrom oder -wasser. Auch für die Rückzahlung sollten die (zukünftigen) Kosten in jeden Fall berücksichtigt werden.
     
  • Welcher Risikotyp sind Sie?
    Im Vorfeld sollten Sie sich auch Gedanken darüber machen, wie hoch Ihre persönliche Risikobereitschaft ist. Gerade bei einer Vollfinanzierung einer Immobilie hängt es davon ab, wo Ihre persönlichen Prioritäten liegen.
     
  • Wollen Sie eher höhere oder niedrigere monatliche Raten?
    Wenn Sie bereits im Vorfeld im Klaren darüber sind, wie Sie zukünftig mit Ihrer Finanzierung des Immobilienkaufen umgehen werden, ersparen Sie sich böse Überraschungen. Bei der Entscheidung kann Ihr Berater Sie unterstützen.

 


 Mitnehmen


Jede Finanzierung für ein Haus ist individuell. Damit Ihr Beratungstermin effizient und auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidert abgewickelt werden kann, müssen alle Beteiligten über die Einzelheiten der Immobilie Bescheid wissen. Somit erhalten Sie die perfekte Beratung für Ihren Immobilienkauf. Wir haben folgende Checklisten für Sie:
 

 Unterlagen zur Immobilie
 

  • Grundbuchauszug
  • Bauplan und -genehmigung
  • Grundrisspläne
  • Lageplan
  • Objektfotos


 Persönliche Dokumente
 

  • Reisepass, Personalausweis
  • Meldenachweis
  • Gehaltsabrechnungen
  • Steuererklärungen und -bescheide der letzten drei Jahre
  • Unterlagen zu Versicherungen
  • Kontoauszüge
     

Diese Papiere sind die optimale Basis für ein Beratungsgespräch. Sollten Sie im Bedarfsfall noch weitere Unterlagen benötigen, teilt Ihnen Ihr Berater diese individuell mit.
 

 
Berechnen


Haushaltsbudget:
Die Berechnung des Haushaltsbudgets ist wesentlich, um zu erfahren, wie viel Geld Ihnen monatlich zur Verfügung steht. Daraufhin wird Ihre Finanzierung maßgeschneidert kalkuliert. Im Optimalfall erstellen Sie eine Kalkulation, in der alle Ihre Einnahmen und Ausgaben aufgelistet werden. Dazu zählen unter anderem:


 Einnahmen

+ Haushaltseinkommen
+ Provisionen/Prämien
+ Unterhaltszahlungen
+ Kinderbeihilfe
 

  Ausgaben

- Wohnen (Energie, Telefon, Internet)
- Lebenshaltung
- Auto (Tank, Reparatur)
- Versicherungen
- Sparen
- Freizeit, Hobbies, Reisen
 


= monatlich verfübarer Betrag (für Kreditrückzahlung)
 

  Kreditbedarf


Der Kreditbedarf ist die Summe, die Sie tatsächlich für die Finanzierung Ihrer Immobilie benötigt. Sie errechnet sich aus der Differenz der Gesamtkosten sowie Ihrem Eigenkapitel und ggf. Förderungen. Somit ist der  Kreditbedarf für Ihren Wohntraum nicht nur der reine Objektwert, sondern wird wie folgt kalkuliert:

Objektkosten
+ 15 % Nebenkosten
+ Einrichtungskosten
- Eigenmittel
- Förderung
___________________
= Kreditbedarf

Raiffeisen WohnService

Erfüllen Sie sich in vier Schritten Ihren Wohntraum mit dem Raiffeisen Wohn Service und informieren Sie sich bei Ihrem Berater über Sparprodukte, Immobilien, Finanzierung, Förderung und Versicherung.

Artikel hat folgende Inhalte:
Bauen & Wohnen
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Wissenswertes zu Touch-ID, Finger-Print und Face-ID

Falschgeld - was tun

Falschgeld – was tun?

So bleibt Ihre Bankomatkarte länger erhalten

Copyright 2019 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.