Bausparprämie

Bausparprämie

Informieren Sie sich über Wissenswertes zur Bausparprämie: Wie hoch ist die Prämie, muss ich dafür Steuer zahlen und was passiert bei vorzeitiger Auszahlung des Sparguthabens?
 

Wie wird die staatliche Prämie berechnet?

Die Höhe der staatlichen Bausparprämie wird jährlich vom Finanzministerium anhand der so genannten Umlaufgewichteten Durchschnittsrendite für Bundesanleihen (UDRB) ermittelt. Diese Kennzahl wird von der Nationalbank berechnet. Die sich daraus ergebende Prämienhöhe wird vom Finanzministerium im Vorhinein bis spätestens 30 November veröffentlicht. Die Prämienhöhe darf nicht weniger als 1,5 Prozent und nicht mehr als 4 Prozent betragen.

Bis zu welcher Höhe gibt es die Prämie?

Jährlich können Sie bis zu 1.200 Euro pro Person prämienbegünstigt auf Ihren Bausparvertrag einzahlen. 2019 kann die staatliche Prämie also im Maximalfall 18 Euro pro Person betragen.

Muss die Prämie versteuert werden?

Die staatliche Prämie ist von der Kapitalertragsteuer befreit.

Was passiert bei vorzeitiger Auszahlung des Sparguthabens?

Natürlich kann auch der Fall eintreten, dass Sie die einbezahlten Gelder schon vor Ablauf des Bausparvertrages benötigen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Raiffeisenberater, worauf Sie achten müssen, wenn Sie den Vertrag vorzeitig kündigen.

Artikel hat folgende Inhalte:
Bausparen
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Was sie aus dem Grundbuch herauslesen können

Der Weg zur optimalen Wohnfinanzierung

Wohnbaufinanzierung Ihres Wohntraums - Gut vorbereitet ins Beratungsgespräch

Copyright 2018 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.