Besondere Ideen fürs #dankesagen

So einfach geht #dankesagen

Über ein aufrichtiges „Dankeschön“ freut sich jeder. Es ist nicht nur ein Zeichen von Höflichkeit, guter Kinderstube und Anstand, sondern tatsächliche Anerkennung über die erbrachte Leistung. Oft reicht ein einfaches, ehrliches „Danke“ aus, um diesen Respekt zu zollen. Wir haben Ideen gesammelt, die #dankesagen besonders schön machen.

 

Eine Dankeskarte schreiben

Heutzutage wird viel über Messenger, wie z. B. WhatsApp kommuniziert. Kommunizieren ist ortsunabhängig, schneller und somit deutlich einfacher geworden. Somit ist es gang und gäbe,mobil  Probleme zu besprechen, News zu kommunizieren oder sich auch danke zu sagen. Schriftliches #dankesagen ist deshalb so schön, weil man die Dankesbotschaft immer wieder lesen kann.

Wer allerdings eine besondere Note setzen möchte, sollte auch mal wieder „oldschool“ zu Stift und Papier greifen. Viele Schreibwarenhändler oder Trafiken bieten wunderschöne Dankeskarten an, die mit persönlichen Worten ergänzt werden können. Online kann man sogar personalisierte Nachrichten, die beispielsweise mit Fotos aufbereitet werden, bestellen. So wird aus einem Dankeschön etwas ganz Persönliches, und zaubert dem Empfänger garantiert ein Lächeln auf die Lippen!

 

Eine Playlist erstellen

Früher hat man oft in mühevoller Kleinarbeit, mit viel Liebe zum Detail, ein „Mixtape“ auf Kassette erstellt. Persönliche Geschenke sind etwas ganz Besonderes. Warum nicht einfach eine „Danke“-Playlist erstellen? Immerhin ist Musik die Sprache des Herzens! Wir haben ein paar Ideen dafür:

  • Thank you (Dido)
  • Merci Chérie (Udo Jürgens)
  • Thank you for being a friend (Andrew Gold)
  • Thank you for loving me (Bon Jovi)

Am besten ergänzt man die Playlist mit dem persönlichen Musikgeschmack des Empfängers. So kommt garantiert gute Laune auf beim #dankesagen!

 

International #dankesagen

Ein ehrliches „Danke“ ist schön, aber haben Sie schon mal daran gedacht, 100x Danke zu sagen? Und zwar in verschiedenen Sprachen? Wenn Sie nach „Danke in 100 Sprachen“ im Internet suchen, spuckt Ihnen die Suchmaschine innerhalb von Sekunden alle möglichen Sprachen aus. Die verschiedenen Sprachen können Sie in eine Dankeskarte verpacken, oder auf ein Geschenkspapier drucken. Am besten kann man so #dankesagen bei Menschen, die gerne reisen oder sich gerne im Ausland befinden.

 

Ein kleines Geschenk der Dankbarkeit

Wenn man seinem Dank besonderen Nachdruck verleihen möchte, greift man am besten zu einem kleinem Präsent. Kleine Geschenke erhalten bekanntlich die Freundschaft! Gut eignen sich Blumen, Pralinen oder etwas ganz Persönliches. Für den Geschäftspartner einen schönen Füller, für die liebe Kollegin eine Packung ihres Lieblingstees, für den aufmerksamen Nachbarn eine Flasche guten Wein oder für den Partner ein selbstgemachtes Fotobuch. Je persönlicher Ihr Geschenk, desto aufrichtiger kommt Ihr Dank an.

 

ganz kreativ #dankesagen

Um wirklich einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, sollte man ganz kreativ #dankesagen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer überreichten Torte, die den Schriftzug „Danke“ trägt? Oder mit einem kurzen, persönlichen Video mit besonders netten Dankesworten? Oder mit einer Einladung zum gemeinsamen Essen oder auf Getränke - damit liegt man auf alle Fälle immer richtig.

 

Achten Sie immer darauf, sich bei Ihren Mitmenschen zu bedanken. Ein freundlicher Umgang miteinander sollte für uns alle selbstverständlich sein. Mit einer herzlichen Umarmung oder einem freundlichen Handschlag liegen Sie goldrichtig. Und ehrlich, über ein aufrichtiges „Danke“ freuen wir uns doch alle!

Artikel hat folgende Inhalte:
#danke #dankesagen dankesagen
Artikel teilen:

Weitere Artikel

Weltweit #dankesagen

Sumsi im Interview

7 Dinge, die man an den Spartagen sparen kann

Copyright 2019 Raiffeisen OÖ. All rights reserved.